Grundregeln zum Frittieren

Das solltet Ihr über das Frittieren unbedingt wissen!

1. Zum Frittieren sind nur einwandfreie und dafür spezielle Fette zu verwenden die einen hohen Rauchpunkt haben. Die Hersteller solcher Fette bieten spezielle ungehärtete pflanzliche Fette zum Frittieren an die dabei mindestens einen Rauchpunkt von über 220 Grad Celsius haben. Wir empfehlen Gerlicher Fette und Öle!
2. Die Frittiertemperatur sollte nicht unter 150 Grad Celsius und nicht über 180 Grad Celsius liegen!
3. Bei Nichtbenutzung bzw. Frittierpausen sollte die Temperatur runter gedreht werden um die thermische Belastung des Fettes zu verringern
4. Eine Fritteuse besteht aus nichtrostendem Edelstahl und besitzt meist zur Vermeidung von Überhitzungen des Fettes ein Thermostat. Wichtig wäre auch ein Ablasshahn und herausnehmbare Heizelemente für die Reinigung!
5. Die Fritteuse ist täglich am Ende der Arbeitszeit abzulassen und die Rückstände des Frittiergutes zu entfernen! Für die Fritteuse gibt es entsprechende Reinigungsmittel. Bitte Gebrauchsanweisungen beachten!
6. Bitte auch täglich den Schnelltest vor Ort machen um festzustellen ob das Frittierfett ausgewechselt werden muß. Heute gibt es auch schon Aufbereitungsanlagen für diese Fette.
7. Woran erkennt man auf die schnelle verdorbenes Frittierfett? -starke Rauchbildung, starkes schäumen, Dunkelfärbung, braune Ablagerungen, brenzlicher Geschmack
8. auf zustarken Einfluss von Licht und Sauerstoff achten! sonst zu schneller Fettverderb

Solltet Ihr noch Ergänzungen haben dann teilt uns diese bitte mit. 😉 Eine schöne Party wünscht Euch das Team von my Buffet dem ersten überregionalen Lieferdienst für Eure Feierlichkeit

im Volksmund auch Frittenfett genannt  😉

Kommentare sind abgeschaltet.